EINZIGARTIGE ARCHITEKTUR TRIFFT EXKLUSIVE AUSSTATTUNG

Das Berliner Architekturbüro Grossmann Schmitz-Engels legte bei der Planung der Wohnresidenz Spiegelberg besonderen Wert auf Individualität, Komfort und Helligkeit. Offene Raumstrukturen bilden die Basis für modernes, barrierefreies Wohnen und prägen die besondere Atmosphäre des zukünftigen Quartiers.

Mit Sorgfalt und Liebe fürs Detail wurden hochwertige Materialien festgelegt. Lassen Sie sich von der besonderen Ausstattung begeistern. Selbstverständlich gehen wir auch auf Ihre ganz persönlichen Wünsche ein.

Besuchen Sie uns in unserem Projektbüro und erleben Sie die zukünftige Wohnresidenz Spielberg in Nierstein.

Bäder

Prämiertes Design der Linie „Vigour White“

Fliesen

Zeitloses Design für schlichte Eleganz, von Kermos

Böden

Hochwertig geöltes Parkett aus gehobelter Eiche

Aufzug

Barrierefreier Zugang zur Tiefgarage und zu allen Wohnungen

Tiefgarage

Komfortable, zweispurige Ein- und Ausfahrt – überbreite Stellplätze

Fassaden

… die das Wohnquartier bestens in die Umgebung einfügen

Raffstores

Raffstores und Rollläden mit Alupanzerung an allen Fenstern

future® linear

Die exklusive Schalterserie von Busch+Jaeger

Aussenflächen

Auf das Quartier und die Umgebung abgestimmt – aus Architektenhand

Fenster

Größtenteils bodentiefe Fenster für lichtdurchflutete Räume

Internet

Schnelles Internet durch Breitbandversorgung

Heizzentrale

Wärmeversorgung durch Blockheizkraftwerk

 

  • Wohnbereich der Wohnung 04 im Haus Eins

  • Schlafen / Ankleide des Penthouses 07 im Haus Eins

  • Der Wohn- und Essbereich des Penthouses 06 im Haus Zwei

  • Der Wohn- und Essbereich der Gartenwohnung 03 im Haus Drei

  • Der Wohnbereich des Penthouses 08 im Haus Drei

  • Das Standardduschbad, hier das Bad der Wohnung 08 im Haus Vier

  • Der Wohn- und Essbereich der Gartenwohnung 01 im Haus Fünf

  • Wohn- und Essbereich des Penthouses 07 im Haus Eins

  • Das Bad mit freistehender Wanne und Sauna im Penthouse 06, Haus Zwei

  • Der Koch- und Essbereich des Penthouses 07 im Haus Drei